Menü
Home » FAQ

FAQ

Leistungen, Kosten & Versicherung

Was kostet die Absicherung einer PV-Anlage?

Beim Einsatz der Technologie von viamon kann man davon ausgehen, dass die Investitionskosten für Sicherheitstechnik und Perimeterschutz im Vergleich zu klassischen Ansätzen gleich oder geringer sind. Dies gilt für bestehende Anlagen und insbesondere für Photovoltaik-Anlagen in Planung. 

Auch die laufenden Kosten sind geringer als bei klassischen System, da das System von viamon wartungsfrei ist und nahezu keine Falschalarme erzeugt (siehe unten).

Jede PV- Anlage ist individuell und somit auch Ihre Bedürfnisse. Deshalb kontaktieren Sie uns gerne und wir erstellen Ihnen ein Angebot.

Wird das System von von Versicherungen akzeptiert bzw. honoriert?

Das Sicherheitskonzept wird in der Regel zusammen mit dem Versicherungsunternehmen abgestimmt. Dieses wird bei der Berechnung der Versicherungspolice berücksichtigt. Je nach Versicherer und Solarpark erfolgt eine Reduktion der Prämie und/oder des Selbstbehalts im Schadensfall.

Installation

Kann das System bei bestehenden Anlagen nachgerüstet werden?

Eine Nachrüstung von PV-Anlagen stellt kein Problem dar. Da keine Erdarbeiten vorgenommen werden müssen, kann das ganze Jahr über installiert werden.

Ist die Nachrüstung zertifiziert?

Alle unsere Anschlussdosen entsprechen den Bauartzertifizierungen IEC 61215:2005 und IEC 61646:2008. Zusätzlich hält unser Modul in laufendem Zustand dem Damp-Heat-Test (+85 °C und 85 % Feuchtigkeit) mindestens 3000 Stunden stand, anstatt der in der Norm angegebenen 1000 Stunden.

Welche Modultypen können ausgerüstet werden?

Bisher konnten wir an allen Modultypen für unsere Kunden Nachrüstungen vornehmen.

Wer kann die Umrüstung vornehmen?

Die Nachrüstung nehmen wir selbst mit unserem einzigartigen Servicemobil vor. Falls Sie selbst Interesse daran haben, melden Sie sich bitte bei info@viamon.com.

Allgemeines

In welchen Ländern funktioniert das System?

Unser System kann weltweit eingesetzt werden. Unser Hauptpartner für die Datenübertragung ist die Deutsche Telekom über deren Netz decken wir mit 426 Roamingnetze 198 Länder der Erde ab. Die Übertragung mit anderen Netzanbietern ist auch möglich.

Was sind sogenannte Falschalarme ?

Bei Falschalarmen handelt es sich um Alarme, die aus einer fehlerhaften Auslösung des Systems resultieren. Ein gutes Sicherheitssystem sollte so eingestellt sein, dass die Betriebsführung nicht gestört und gleichzeitig eine valide Diebstahlerkennung gewährleistet wird. 

Jeder fehlerhafte Alarm hat 2 negative Folgen:

  • Es entstehen unnötige Kosten (bei der Sicherheitsleitstelle, bei der Alarmverfolgung, evtl. bei der Polizei).
  • Zukünftige Alarme werden nicht mehr ernst genommen und daher nicht verfolgt. Die Alarmschwelle wird weiter gesenkt und damit das System geschwächt (Äsop beschreibt das Phänomen in seiner Fabel „Der Hirtenjunge und der Wolf“).

Erzeugt das System von viamon Falschalarme?

Das System von viamon generiert nahezu keine falschen Alarme. Dadurch werden die laufenden Kosten für den Betrieb des gesamten Systems möglichst gering gehalten. Gleichzeitig behält das System Aussagekraft und somit jeder Alarm seine Gültigkeit.

Viele der gängigen Sicherheitssysteme (Überwachungskameras, Lichtleiter, Trittschallmatten uvm.) können Diebstähle nicht ohne menschliche Unterstützung erkennen. Beispielsweise kann ein Kamerasystem einen Spaziergänger nicht von einem Dieb unterscheiden.